Ava Armband – meine Erfahrung Zyklus- und Fruchtbarkeitstracking & Schwangerschaftstracking

Anzeige in freundlicher Zusammenarbeit mit Ava

Hallo ihr Lieben. Vor ein paar Wochen habe ich euch das Ava Armband bereits in meiner Story vorgestellt. Damals hatte ich es erst ein paar Tage getestet (falls ihr es verpasst habt, es ist in meinen Storys unter den Highlights gespeichert :). Inzwischen habe ich mehr Erfahrungen gesammelt und kann euch daher mehr und ausführlich berichten. Ich denke jede Frau hat Interesse ihren Zyklus besser kennen zu lernen & somit auch den eigenen Körper besser kennen zu lernen.

rpt

Was ist Ava?

Ava ist ein Armband mit dem du deinen Menstruationszyklus, deine fruchtbaren Tage oder deine Schwangerschaft tracken kannst. Da ich aktuell schwanger bin, ist für mich natürlich das Schwangerschaftstracking sehr interessant. 🙂

Wie funktioniert Ava?

Ava wird nachts am Arm getragen – das Armband misst verschiedene Parameter mithilfe eines Sensors. Dieser braucht Hautkontakt um aufzuzeichnen, daher sollte man das Armband fest, aber natürlich nicht zu eng tragen. Ich kann super und ohne Probleme damit schlafen. Während der Aufzeichnung brauchst du weder Internet noch Bluetooth! Bis auf den Sensor, der die Parameter durch deine Haut misst, sendet das Ava Armband während du es trägst keinerlei Strahlen oder Signale aus. Die Übermittlung auf das Smartphone passiert erst, wenn das Armband nach dem Schlaf an den Strom angeschlossen ist. Erst dann kann man es mit dem Handy koppeln. Dies ist für mich sehr wichtig, denn als schwangere Frau möchte ich jede vermeintliche Gefahr für meinen kleinen Schatz ausschliessen. 🙂

Das Ava Armband funktioniert über eine weltweit einmalige, sehr präzise Technologie. Die Sensoren messen insgesammt 9 Parameter, um deine Zyklusphasen in der Ava App abzubilden. Das bedeutet kein zusätzliches Temperaturmessen, keine Zervixschleim-Kontrolle.

Der Algorithmus ist in der Lage, die nachts gesammelten Daten auszuwerten und am nächsten Morgen in der App ( die dazugehörige App ist gratis im jeweiligen App Store verfügbar) anzuzeigen: man muss das Ava Armband einfach nur mit dem Ladekabel verbinden und die App starten. In Echtzeit wird angegeben, wann der Eisprung und damit der Beginn des fruchtbaren Zeitfensters sein wird. Das ist natürlich sehr wichtig und hilfreich für die Mädels unter euch, die schwanger werden wollen. Denn pro Monat gibt es einen maximalen Befruchtungszeitraum von ‘‘nur‘‘ 6 Tagen. Ava erkennt davon 5,3 fruchtbare Tage pro Zyklus. Wahnsinn, findet ihr nicht auch?!

DSC04415-01

Welche 9 Parameter werden gemessen?

  • Hauttemperatur
  • Ruhepulsfrequenz ( Die Anzahl der Herzschläge pro Minute)
  • Atemfrequenz ( Die Anzahl der Atemzüge pro Minute AF)
  • HRV (das ist die Variation des zeitlichen Abstands zwischen einzelnen Herzschlägen und gibt Auskunft über den persönlichen Stresslevel)
  • Schlaf (Gesamt- Schlafenszeit mit Analyse der Leichtschlaf -, Tiefschlaf- und REM-Phasen)
  • Folgende weitere 4 Parameter werden nicht direkt in der App angezeigt, jedoch im Hintergrund gemessen: Durchblutung und Bewegung, Wärmeverlust und Bioimpedanz.

rpt

Wie erging/ergeht es mir mit Ava?

Wie schon oben erwähnt, nutze ich Ava zum Schwangerschaftstracking. Ich bin wirklich begeistert und es ist eine Bereicherung für mich als Frau– warum? Es ist super einfach zu bedienen: Armband tragen (mind. 4 Stunden), gesammelte Daten mit der App synchronisieren. that’s it 🙂 . Ich freue mich jeden Morgen die Daten zu analysieren und dadurch meinen Körper besser kennen zu lernen. Dank der Beobachtung meines Körpers mit der Ava Uhr, habe ich sehr viele Dinge gelernt, die ich vorher nicht wusste oder über die nicht wirklich nachgedacht habe 🙂

Das Armband ist sehr flexibel und weich, somit angenehm zu tragen. In der Nacht beim Schlafen, stört es überhaupt nicht. Des Weiteren gibt die App jede Woche interessante Info’s über unseren kleinen Schatz in meinem Bauch. 🙂

Weitere nennswerte Infos zu Ava:

-Das Ava Armband, wurde dieses Jahr mit den Preisen „Best Swiss Start-Up“ und «Swiss MedTech Award» prämiert, da es mit einer weltweit einmaligen Technologie versehen ist.

-Die Gründer haben bei der Entwicklung die Unterstützung unterschiedlicher Institutionen bekommen – die klinischen Studien werden mit dem Universitätsspital Zürich vorgenommen.

Natürlich habe ich auch noch einen Rabatt Code für euch:

Das Armband kostet 249 EUR UVP mit dem Code -> phoebe20  spart ihr 20EUR/CHF

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch gerne an mich wenden oder schaut einfach mal bei www.avawomen.com/de vorbei 🙂

Übrigens gibt es bei auf dem Ava-Blog super viele hilfreiche Tipps rund ums Thema „Schwanger werden“.

rpt

XX

Phoebe

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s